Werner & Mertz aktiv gegen Fachkräftemangel

Download als PDF
12.04.2016 - Mainz

Vertragsunterschrift der Bildungspartnerschaft
Die neue Bildungspartnerschaft zwischen Werner & Mertz und der Gustav-Stresemann-Wirtschaftsschule ist vereinbart. Foto: GSW

Werner & Mertz ist eine Bildungspartnerschaft mit der Gustav-Stresemann Wirtschaftsschule (GSW) eingegangen. Verantwortlich sind und mit Leben füllen werden diese „Vereinbarung einer Bildungspartnerschaft“ die Koordinatoren Katrin Schönbrodt und Monika Kindgen von der Werner & Mertz GmbH sowie Christian Weichel und Dominique Glaß von der GSW. Der Hersteller nachhaltiger Spül-, Reinigungs- und Waschmittel möchte mit dieser Initiative rechtzeitig dem Fachkräftemangel vor allem in den naturwissenschaftlichen, technischen und kaufmännischen Berufen begegnen.

In den vergangenen Jahren waren bereits mehrfach Schulklassen der GSW zu Besuch bei Werner & Mertz und erhielten Einblick in das Leben und Arbeiten des Mainzer Familienunternehmens. Außerdem fand ein Seminar für die Lehrkräfte der GSW statt. Überzeugt von der guten Zusammenarbeit, war die Schule an das Mainzer Unternehmen mit der Bitte um eine Bildungspartnerschaft herangetreten, der Werner & Mertz gerne nachkam.

Im Rahmen der Bildungspartnerschaft wird die Zusammenarbeit von Werner & Mertz mit der GSW jetzt noch weiter vertieft. Dazu gehört beispielsweise die Gestaltung von fachspezifischen Unterrichtsstunden im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Die Verbindung von Theorie und Praxis bei ausgewählten Themenschwerpunkten soll hier geschaffen werden.

Ziel beider Partner ist ein langfristiges Kooperationsprojekt über mehrere Jahre. Die Kooperation soll den Schülerinnen und Schülern die Vielfalt der Berufswelt anhand praktischer Bildungsprojekte näher bringen und eine Orientierung bei der Berufsfindung sein.

Das Konzept der Bildungspartnerschaften geht auf die IHK Rheinhessen zurück, die Unternehmen der Region dabei unterstützt, frühzeitig nach passenden Nachwuchskräften zu suchen. Im Rahmen der Bildungspartnerschaften können Unternehmen potenzielle Auszubildende kennenlernen und für sich gewinnen. Damit lassen sich Personalbeschaffungskosten senken und Ausbildungsstellen bedarfsgerecht besetzen.

Der erste Termin im Rahmen der neuen Bildungspartnerschaft findet am 30. Mai statt mit dem Schwerpunkt Bewerbertraining.
Für Werner & Mertz ist es bereits die zweite Bildungspartnerschaft. Die erste Bildungspartnerschaft schloss Werner & Mertz im vergangenen Jahr mit der Mainzer Steinhöfelschule.
Werner & Mertz stellt jedes Jahr zehn Auszubildende neu ein – aktuell werden 35 junge Menschen in zehn verschiedenen Berufen ausgebildet. Je nach Beruf variiert die Ausbildungszeit zwischen 2,5 und 3,5 Jahren, bei der Auswahl der Bewerber wird neben fachlicher Eignung viel Wert auf sogenannte Soft Skills wie Engagement und Teamgeist gelegt.

Download als PDF

Pressekontakt:
Werner & Mertz GmbH
Abteilung Unternehmenskommunikation
Birgitta Schenz
Rheinallee 96
55120 Mainz

» BSchenz@werner-mertz.com
Telefon 06131-964-20 28
Fax 06131-964-23 30