Werner & Mertz stellt sich dem Nachwuchs vor

Download als PDF
09.06.2016 - Mainz

Was kann ein junger Mensch einmal werden, wenn er seine Karriere im Zeichen des roten Frosches startet? Bei Werner & Mertz wurde am hauseigenen Tag der Ausbildung genau diese Frage beantwortet. Mehr als 100 Schüler und Schülerinnen aller Schularten schnupperten in sechs Ausbildungsberufe hinein, die der Hersteller von nachhaltigen Reinigungsprodukten 2017 anbietet.

Stolz erklärten und zeigen die Azubis den Interessierten, was man beim Frosch alles lernen kann.

Ralf Zimmermann, Leiter technische Ausbildung, freute sich über den guten Zulauf am Tag der Ausbildung. Etliche, die sich bereits schriftlich beworben hatten, nutzten die Chance, ein persönliches Bild vom künftigen Wunsch-Beruf im Unternehmen Werner & Mertz zu gewinnen. Etwa in persönlichen Gesprächen mit den derzeit 35 Auszubildenden oder ihren Ausbildern. Premiere hatten die neuen Ausbildungsfilme von Werner & Mertz. Hier konnten sich die jungen Besucherinnen und Besucher bereits auf die Berufe in dem Mainzer Familienunternehmen einstimmen. Bei Rundgängen gab es einen Blick hinter die Kulissen von Lager und Lehrwerkstatt.
Aber auch ganz praxisnah konnten sich die Besucherinnen und Besucher in die Arbeitswelt einfühlen: In einem Rollenspiel, moderiert von der kaufmännischen Ausbilderin Katrin Schönbrodt, zeigten die Azubis von Werner & Mertz Beispiele für Bewerbergespräche. Dazu gab es jede Menge Tipps vom Personal-Profi.

Gute Noten und Persönlichkeit erwünscht

Das Anforderungsprofil ist so unterschiedlich wie die Interessen der Bewerber. Allen Ausbildungsberufen gemeinsam ist jedoch die Mindestanforderung an eine gute mittlere Reife, an gute Fremdsprachenkenntnisse, gute Noten in Mathematik und natürlich am Spaß an der Arbeit. „Aktiv sein und mit Ideen glänzen; versuchen, die eigene Persönlichkeit einzubringen“, vervollständigt Katrin Schönbrodt diese Anforderungsliste. Und schließlich gehört es zur nachhaltigen Unternehmensstrategie, in gute Ausbildung und gute Kandidaten zu investieren: „Unsere Azubis von heute stärken das Unternehmen und machen uns fit für die Herausforderungen von morgen“, ist Reinhard Schneider, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung des Unternehmens, überzeugt. Für eine erfolgreiche Ausbildung seiner Nachwuchskräfte bietet Werner & Mertz seit einigen Jahren zusätzliche Leistungen wie den Werkunterricht und die praxisnahe Ausbildung in kleinen Teams für die technischen Berufe, den eigenen Laptop im Betrieb für die kaufmännischen Auszubildenden und die Teilnahme an weiterführenden Seminaren an.

Offene Stellen

Für 2017 werden Auszubildende in sechs der vorgestellten Berufsfelder gesucht, und zwar als Fachlagerist/in und Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekaufmann/Industriekauffrau, Industriemechaniker/in, IT-Kaufmann/IT-Kauffrau, zum Mechatroniker/in sowie zur Produktionsfachkraft Chemie/Chemikant/-in.

Foto: Werner & Mertz

Download als PDF

Pressekontakt:
Werner & Mertz GmbH
Abteilung Unternehmenskommunikation
Birgitta Schenz
Rheinallee 96
55120 Mainz

» BSchenz@werner-mertz.com
Telefon 06131-964-20 28
Fax 06131-964-23 30