Werner & Mertz – Einsatz für sauberes Wasser weltweit

Download als PDF
22.03.2017 - Mainz

Am 22. März findet bereits zum 25. Mal der Weltwassertag der Unesco (UN-Water) statt. Anlässlich dieses besonderen Tages unterstützt das Mainzer Familienunternehmen Werner & Mertz die Organisation Viva con Agua mit einer Spende von 20.000 Euro zum Bau von Trinkwasserbrunnen in Äthiopien.

Der diesjährige Weltwassertag steht unter dem Motto „Wastewater“ – Abwasser und widmet sich dem weltweiten Umgang mit durch Industrie aber auch durch unzulängliche Technik verunreinigtem Wasser.

Beim Mainzer Hersteller für Wasch-, Pflege- und Reinigungsmittel Werner & Mertz gehört der nachhaltige Umgang mit Wasser von Anfang an zur Unternehmensphilosophie. Dazu zählt auch, dass sich Werner & Mertz dafür einsetzt, dass Menschen weltweit Zugang zu sauberem Wasser haben ohne Gefährdung durch Abwässer.

Foto: Werner & Mertz/©Susann Städle_photocase_bea

„Sauberes Trinkwasser muss allen Menschen auf dieser Welt uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Nachhaltig zu handeln ist die Grundphilosophie unseres Unternehmens. Die Kooperation mit Viva con Agua soll für viele Menschen eine echte Steigerung ihrer Lebensqualität bringen “, sagt Reinhard Schneider, Geschäftsführer von Werner & Mertz.

Denn während hierzulande sowohl die Wasserversorgung als auch –entsorgung hohen Standards unterliegen und für uns selbstverständlich sind, ist dies eine Ausnahme in vielen Ländern der Welt. Neun Prozent der Weltbevölkerung haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. 80 Prozent der Abwässer fließen zurück in die Ökosysteme ohne aufbereitet oder wiederverwendet zu werden und 1,8 Milliarden Menschen trinken noch immer Wasser, das mit Keimen verunreinigt ist.

20.000 Euro für Wasserprojekte in Äthiopien

So auch in Äthiopien: Das Land im Osten Afrikas zählt trotz positiver Entwicklungen in den vergangenen Jahren nach wie vor zu den ökonomisch schwächsten Ländern der Welt. Nur knapp über die Hälfte der Bevölkerung Äthiopiens verfügte 2015 über einen angemessenen Anschluss an eine Trinkwasserversorgung. Viele Menschen konsumieren täglich verschmutztes Wasser oder müssen kilometerweit laufen, um Zugang zu dem lebenswichtigen Rohstoff zu erhalten.

Um dies zu verbessern, kooperiert Werner & Mertz mit der Hamburger Organisation Viva con Agua, die Trinkwasserprojekte weltweit betreut. So startete Werner & Mertz mit seiner Marke Frosch anlässlich der Nachhaltigkeitstage in Düsseldorf im Dezember 2016 die Spendenaktion „Gurgeln für Wasser“.

Der Erlös von 20.000 Euro fließt in den Bau von Trinkwasserbrunnen. Bereits 10.000 Euro ermöglichen den Bau eines Brunnens, der rund 500 Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser verschafft.

Frosch schützt Frösche: Gemeinsam stark für den Lebensraum Wasser

Auch hierzulande setzt sich Werner & Mertz bereits seit vielen Jahren für das kostbare Nass ein: Statt wertvollen Trinkwassers verwendet das Unternehmen eigenes Brunnenwasser aus seinem Wasserzentrum für seine Produktion und kann auf chemische Zusätze wie Laugen und Säuren bei der Aufbereitung des Wassers verzichten.

Abwasser aus der Produktion wird in einer speziellen Anlage aufbereitet, die enthaltenen Mineralien ausgepresst und dieser sogenannte Filterschlamm kann als Zuschlag zu Ziegel-Poroton-Steinen für die Baustoffindustrie weiterverwendet werden. Das vorbehandelte Abwasser wird dann in der städtischen Kläranlage weiter gereinigt und wieder in den Rhein geführt.

Der Schutz von Wasser geht bei Werner & Mertz auch über die Grenzen des Betriebsgeländes hinaus: Seit fast 150 Jahren führt das Unternehmen den Frosch im Logo. Auch deshalb macht sich Werner & Mertz stark für dessen natürliches Vorbild und seinen Lebensraum. Bereits seit 1999 gibt es die Kooperation „Frosch schützt Frösche“ mit dem NABU in Rheinland-Pfalz, bei dem die natürlichen Lebensräume des Laubfroschs sowie anderer Tierarten am und im Wasser im Mittelpunkt stehen.

Werner & Mertz sieht die Zusammenarbeit als einen Beitrag, das natürliche Gleichgewicht und die biologische Vielfalt von Flusslandschaften und anderer Wasserlebensräume wie Hochmoore zu erhalten. Letztlich geht es auch bei diesem Engagement wie bei der Entwicklung der Marke Frosch darum, mehr für den Gewässerschutz zu tun.

Mehr zum Gewässerschutz von Werner & Mertz unter folgendem Link: http://ganzheitlich-nachhaltig.de

Download als PDF

Pressekontakt:
Werner & Mertz GmbH
Abteilung Unternehmenskommunikation
Birgitta Schenz
Rheinallee 96
55120 Mainz

» BSchenz@werner-mertz.com
Telefon 06131-964-20 28
Fax 06131-964-23 30