Nachhaltigkeit fängt vorher an

Die vorbereitende Entwicklung ist entscheidend dafür, ob ein Produkt als nachhaltig angesehen werden kann. Dabei finden wichtige Weichenstellungen statt, für die Auswahl der Rohstoffe und Inhaltsstoffe, für Produktionsverfahren und letztlich für die Leistungsfähigkeit. Werner & Mertz hat für seine Grünfrosch-Produkte und die green care Produktfamilie aus dem Professional-Bereich entsprechende Entwicklungsleitlinien festgelegt. Im ganzen Lebenskreislauf dieser Produkte werden die drei Säulen der Nachhaltigkeit Ökologie, Ökonomie und Soziales in hohem Maße berücksichtigt. D.h., sie finden gleichberechtigt Beachtung bei der Entwicklung, der Produktion, beim Marketing und Verkauf, bei der Anwendung und schließlich sogar bei der Entsorgung der Verpackungen und Gebinde.

Das Beispiel der Entwicklungsleitlinien für die Grünfrosch- und green care Produkte zeigt, Werner & Mertz erfüllt dabei die Auflagen verschiedener Zertifikate.

Zertifikate , die sich gegenseitig ergänzen und die aus unserer Sicht in ihrer Gesamtheit weitgehend die Anforderungen an nachhaltige Produkte erfüllen. Diese Leitlinien fassen zugleich exemplarisch die Aktivitäten des Unternehmens zusammen, umwelt- und sozialverträglich und dabei ökonomisch angemessen zu wirtschaften.

Werner & Mertz ist sich bewusst, dass wir mit dieser Vorgehensweise einen hohen Standard erreicht haben. Anregungen und Erfahrungen aus den Leitlinien für die Grünfrosch- und green care-Produkte fließen zunehmend auch in die Entwicklung und Optimierung anderer Unternehmensbereiche. Dieser Know-how-Transfer macht die „grünen“ Produkte zum Motor für die anderen Marken. Zugleich sind die Leitlinien so gestaltet, dass sie darauf setzen, ständig weiterentwickelt und verbessert zu werden. Denn ein nachhaltiges Unternehmen muss offen sein für neue Impulse und braucht Visionen.