Girls‘ Day beim Frosch

Download als PDF
27.04.2018 - Mainz

12 Mädchen aus vier verschiedenen Schulen aus Bingen, Mainz und Wiesbaden haben beim diesjährigen Girls‘ Day einen Blick hinter die Kulissen des Mainzer Familienunternehmens Werner & Mertz erhalten. Im Mittelpunkt des Tages standen vor allem die technischen Ausbildungsberufe des Unternehmens. So lernten die Schülerinnen der Klassenstufen 5 bis 9 die Berufe Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik, Industriemechaniker/-in oder Mechatroniker/-in hautnah kennen.

In der Lehrwerkstatt von Werner & Mertz haben 12 Mädchen beim Girls‘ Day die technischen Berufe kennengelernt. Bei der Herstellung eines Reise-Mühlespiels wurden die handwerklichen Fähigkeiten auf die Probe gestellt. Foto: Werner & Mertz

In einem kurzen Rundgang erfuhren die elf- bis 14-Jährigen, wie die nachhaltigen Frosch-Produkte in Mainz hergestellt werden. Von Selina Arnheiter, 2. Ausbildungsjahr zur Industriemechanikerin, und Vanessa Petri, 1. Ausbildungsjahr zur Mechatronikerin, erfuhren sie aus erster Hand mehr über die Ausbildung in den technischen Berufen.
Dann ging es an die praktische Aufgabe in der Lehrwerkstatt von Werner & Mertz. Unter der Anleitung von Ralf Zimmermann, Leiter technische Ausbildung, und Michael Henke konnten sie ihre technischen Fähigkeiten beim Bau eines Reise-Mühlespiels austesten. Emsige Betriebsamkeit herrschte an der Fräsmaschine, beim Bohren, Sägen und Feilen. „Es ist eine tolle Truppe heute. Ich bin begeistert, wie konzentriert alle Mädchen an der Praxisaufgabe gearbeitet haben. Solch ein Interesse ist eine gute Basis für eine erfolgreiche Ausbildung“, lobt Zimmermann.

Beim Girls‘ Day bei Werner & Mertz lernten zwölf Mädchen die technischen Ausbildungsberufe des Unternehmens kennen. Fotos: Werner & Mertz

Auch bei den Mädchen kam der Tag bei Werner & Mertz gut an, besonders die Arbeit in der Lehrwerkstatt begeisterte. „Die Praxisaufgabe hat uns sehr gefallen und wir können uns gut vorstellen, eine technische Ausbildung zu machen“, finden die elfjährigen Marisa und Ayleen. Auch Elena und Olivia, 12 Jahre, standen gerne am Werkzeug. „Wir fanden aber auch die ganze Geschichte von Werner & Mertz spannend“, betonen sie.

Mit seinem bewährten Girls‘ Day-Programm will Werner & Mertz nicht nur Mädchen für technisch-gewerbliche Berufe begeistern, sondern darüber hinaus den Fachkräftenachwuchs fördern.

Download als PDF

Pressekontakt:
Werner & Mertz GmbH
Unternehmenskommunikation
Monika Kindgen
Rheinallee 96
55120 Mainz

MKindgen@werner-mertz.com
Telefon 06131-964-20 29
Fax 06131-964-20 30